lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

Fotographieren in digitalen Zeiten

Mit einer Mischung aus Schrecken und Amüsement habe ich auf der Schrottpresse gelesen, was die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) an netten Schmankerln bringen wird.

Digitale Fotographie ist digitale Datenerhebung - klingt nachvollziehbar und richtig. Nur: Jede digitale Anfertigung eines Fotos, auf dem Personen erkennbar abgebildet sind, ist eine Datenerhebung. Damit bedarf jede (digitale) Fotographie, auf der eine Person abgebildet ist, das Einverständnis der abgebildeten Person. Handelt es sich um mehrere so muss natürlich das Einverständnis jeder Person vorliegen.
Der gesunde Menschenverstand würde nahelegen, dass jeder Mensch, der sich in die Öffentlichkeit begibt (was das ist - darüber kann man dann an den Rändern wieder streiten) sichtbar ist. Und Fotos rechtens. Natürlich wäre damit auch die gesamte Überwachungsmanie rechtfertigen - inwieweit die im Rahmen dieses Machwerkes ausgenommen wird prüfe ich noch. Wäre ja eion netter Nebeneffekt, wenn man nun gegen Überwachungskameras klagen könnte.
Jedenfalls sollte man als Digital-Fotograph in Deutschland zukünftig nur noch Blümchen oder Landschaften (ohne Menschen - falls man sowas findet) fotographieren. Strafe  bei Zuwiderhandlung ist bis zu 20 Million Euro - pro Fall! Denkt daran, dass selbst eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen werden kann.

https://www.fotorecht-seiler.eu/dsgvo-fotobusiness/
https://www.ipcl-rieck.com/allgemein/wissen-zur-dsgvo-7-tipps-fuer-fotografen.html
https://www.cr-online.de/blog/2018/03/09/das-ende-der-freien-veroeffentlichung-von-personenbildnissen-fuer-die-meisten-von-uns/

Tags: fotographie, meinung
Subscribe

  • Erste Herbstfarben

    Im Arboretum — mein Vehikel hat sich auch auf das Foto gemogelt Die Radtour vom 9.10.hat wohl doch mehr auf's Knie geschlagen als…

  • In eigener Sache

    Langsam fängt nun die trübe Jahreszeit an und ich verkrieche mich in dieser Zeit wohl eher mit Buch in der warmen Kemenate als daß ich viele…

  • gelesen: Dunkelblum von Eva Menasse

    Den Ereignissen im Roman Dunkelblum von Eva Menasse liegen die realen Ereignisse im burgenländischen Rechnitz von Ende März 1945 zugrunde, als 200…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 3 comments