lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

die ersten ausgiebigen Spaziergänge in diesem Jahr ...

Bevor die nächste Ladung Schnee hier ankommt muss ich noch schnell das letzte Wochenende loben. Das erste schöne Wochenende seit langem! Ich konnte sowohl Samstag als auch Sonntag rausgehen, auch wenn ich mich aufgrund der Wettervorhersage – und, weil ich an diesem Wochenende vor allem die Steuererklärung machen wollte – auf den Ort beschränkt habe und nicht in den Tobel (=kleines Melchtal) bin, weil das Wetter als unbeständig gemeldet wurde. Das mache ich dann nächstes Wochenende, so es der Wettergott gut mit mir meint.
Samstag war die Planung, Richtung Wilerhorn zu gehen und dort die unzähligen kleinen Bäche und Wasserfälle, die während der Schneeschmelze dort entstehen, zu fotographieren und/oder einfach nur zu erleben. Gleichzeitig hoffte ich auf Begegnung mit einigen Tieren, egal ob Vögel, Schmetterlinge oder andere Insekten. Gegen Rehe, Gämsen oder Murmeltiere hätte ich sicher auch nichts gehabt, aber mit denen habe ich nicht gerechnet (mir laufen die nur oft über den Weg, wenn ich in den Bergen unterwegs bin, so dass ich fast schon damit rechne).

So bin ich dann fröhlich losgezogen und habe mich direkt vor der Haustüre über die ersten Schneeglöckchen gefreut.



Es ging den Weg weiter entlang und ich experimentierte lustig mit verschiedenen Belichtungszeiten/Blenden-Kombinationen, um den Bach zu fotographieren.





Leider wurde es, kaum dass ich den Wald erreicht  hatte, recht matschig, was schon einen beschwerlichen Aufstieg erwarten liess. Als der Weg dann nach einigen 100 Metern total schneebedeckt war und das Gehen immer mühsamer entschloss ich mich, nicht weiter aufzusteigen. Ich gestehe, dass ich auch ziemlichen Bammel hatte, dass bei dieser Wetterlage Lawinen abgehen könnten.












So kehrte ich um und widmete mich Steuererklärung und der Laute.

Sonate "La Belle Indifferente": Entré


Sonate "La Belle Indifferente": Courante


Sonntag dann war ich vorsichtiger mit meiner Planung und bin die Strasse entlang hoch über den Wasserfall und weiter gelaufen. Auch wenn der Weg durchaus schweisstreibend war, war es doch ein sehr angenehmer Spaziergang bei fast frühlingshaften Temperaturen. Ein Teil der Strasse war zwar gesperrt, aber doch begehbar – und an einer anderen Stelle war deutlich sichtbar, dass es dort vor kurzem erst Steinschlag gegeben haben musste, aber das tat dem Spass an diesem Ausflug keinen Abbruch. Auf Anraten eines weiteren Wanderers, der meinte, bald würde das Wetter umschlagen, bin ich dann nicht ganz nach oben bis Turren und dann den Hügelkamm entlang nach unten. Der Muskelkater am nächsten Tag zeigte aber an, dass diese ersten ausgiebigeren Spaziergänge (zwischen 2 und 3 Stunden jeder) in diesem Jahr für den Anfang genug waren.





















Oh! Ich vergass zu erwähnen: die Brille kam schon Freitag an und ich war am Wochenende mit ihr unterwegs. es geht eigentlich recht gut bis jetzt ....
und schauen tue ich nun wieder wie ...


Tags: music, trivia photography lute
Subscribe

  • Updates - geschaut

    Während der Fuß kaputt war habe ich gelesen und Filme und Serien geschaut. Lesen war früher ein Grundbedürfnis für mich — die tägliche Flucht in die…

  • Träume

    Mein digitales Tagebuch scheint zuletzt vor allem aus einer engen Abfolge von Ausflügen mit Fotodokumentation, Erinnerungen an Gelesenes und…

  • Kopftuch

    Immer wieder wird massiv behauptet, das Tragen eines Kopftuches sei ein Symbol für die Unterdrückung der Frauen in islamischen Ländern. Diese…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 1 comment