lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

Wochenendbericht

Diesen Samstag musste ich unbedingt meine Wohnung putzen – vor allem die Fenster hatten es dringend nötig. Da ich mir unsicher war, ob mein Knie und die Folgeverletzung am Fuss wirklich gut verheilt waren stand ich längeren Fussmärschen etwas skeptisch gegenüber. Glücklicherweise war Ginette so lieb und kam zu mir. In Anbetracht der Umstände entschlossen wir uns, Thun zu besuchen. Das Wetter war wunderbar, unsere Stimmung ebenso und so wurde das ein wunderbarer Ausflug in dieses schöne Städtchen.


Einzig den Aufstieg auf die Türme des Schlosses versagte ich mir, nachdem wir schon unzählige Treppen zum Schloss hinauf und innerhalb des Schlosses gegangen waren.

Da ich noch dringend ein Nachtessen für den Vereinsausflug des Orchesters organisieren musste, welcher dieses Jahr nach Lungern führen wird, sind wir Essen gegangen. Die Cantina Caverna ist kulinarisch ein Erlebnis und dadurch, dass sie in den Felsen gebaut wurde, entsteht eine eigene Stimmung. Auch die Bedienung war nett und wir konnten den schönen Tag auf diese Weise wunderbar ausklingen lassen. Nur fiel schwer, Ginette dann wieder gehen zu lassen. Es war ein Tag, den man gerne festhalten würde und daran war Ginette ja die Hauptverantwortliche.





















Sonntag schlief ich dann aus und erledigte über den Tag verteilt einiges an Kleinarbeiten, die im Haushalt so anfallen. Die gefürchtete Arbeit war, aus den Menüvorschlägen der Caverna ein Menü auszuwählen. Auch die Gestaltung des Einladungsdokuments war zeitraubender als gedacht. Das ging bei mir auch schon mal schneller.
Nun hoffe ich, nichts vergessen zu haben und dass die Orchestermitglieder mit Familien eine schöne Zeit in meiner Wahlheimat verbringen werden.
Die zweite wichtige Arbeit am Sonntag war, ein provisorisches Besuchsprogramm für den Besuch meiner Lautenfreunde Donatella und Ron zusammenzustellen. Das ging mir dann schon etwas leichter von der Hand.
Ein Ausflug auf den Pilatus steht genauso auf dem Programm wie ein Besuch in Luzern – und, da der Abreiseort jeweils Zürich sein wird, auch in Zürich und Umgebung.
Nun hoffe ich, dass das Wetter mitspielen wird und meine Gäste eine wunderschöne Zeit in der Innerschweiz verbringen werden.

Was nun noch dringend zu tun ist ist, die Lauten zu stimmen, vorbereitend einkaufen zu gehen und mir ein Alternativprogramm zu überlegen, falls das Wetter schlecht werden sollte.

Tags: fotography, trivia photography
Subscribe

  • Planungen

    Ein bißchen träge bin ich, während es die letzten Tage stabiles Wetter herrscht: Regen und nochmal Regen, nur unterscheidbar in…

  • Gendersprache in einem Bild

    zu gut, um es nicht zu teilen Sprache schafft Wirklichkeit (Robert Habeck) Besuche den Beitrag für mehr Info. virchblog.wordpress.com

  • Perspektive

    Mich scheißen die Doofheit unserer Regierungen immer mehr an: Jedem strunzdoofen Nazi fällt auf, daß die Häufigkeit von positiven PCR-Tests in einer…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments