lautenist

gelesen: Lebenslügen von Kate Atkinson

Kate Atkinson hat einen ganz eigenen Stil, ihre Bücher zu strukturieren und ihre Geschichten zu erzählen. Das muß man mögen, denn: ungewöhnlich ist nicht zwangsläufig gut.
Atkinson ist darüber hinaus noch sehr gebildet, was ihren Bücher auch für mich einen zusätzlichen Reiz gibt.

Ihre Krimireihe um den Privatermittler Jackson Brodie ist preisgekrönt und auch Lebenslügen hat sicher irgendwelche Preise gewonnen. Dabei ist Brodie eigentlich eine Randfigur, die durch die Geschichte stolpert und in bester Detektiv Rockford-Tradition einen auf die Mütze bekommt, bevor er eher zufällig den Fall, naja: löst. Die eigentlichen Hauptfiguren sind Joanna Hunter, eine 36-jährige Ärztin und Reggie Chase, ihr 16-jähriges, sehr schlaues und belesenes Kindermädchen.
Im Prinzip macht die Autorin bei der Geschichte so ziemlich alles falsch, was man in meinen Augen falsch machen kann: Die extrem konstruierte Geschichte, überbordender Zufall, Charaktere, die und deren Geschichte man (außer Brodie und der ebenfalls bedeutsamen Ermittlerin Louise) kaum plausibel konstruiert nennen kann. Und doch verzeiht man der Autorin das, weil all das ist eigentlich nur Beiwerk zu dem, was Atkinson wirklich erzählen will. Und das tut sie mit viel zartem Humor: eine Geschichte über Verlierer und Helden. Die des Alltags und die ständig und immer irgendwie verlieren zu scheinen, am Rand stehen; aber eigentlich die Helden sind. Eine aufbauende Geschichte also und man identifiziert sich gerne mit den Protagonisten.

Auch wenn die Übersetzung von Anette Grube gelungen erscheint, werden einige falsche Sprachkonstruktionen gewählt, die das Lesen stocken lassen (Dativ statt Genitiv und wahrscheinlich falsch übersetzte gerunds zum Beispiel). Das tut dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch. 

Sicher kein Buch für den üblichen Krimi-Fan, aber wer Atkinsons Erzählweise mag wird auch dieses Buch lieben — ich tue es!

Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.