lautenist

Perspektive

Mich scheißen die Doofheit unserer Regierungen immer mehr an: Jedem strunzdoofen Nazi fällt auf, daß die Häufigkeit von positiven PCR-Tests in einer beliebigen Teilgruppe der Bevölkerung ein vollkommen bekloppter und nichts aussagender Wert ist. Sowohl die Getesteten sind vollkommen willkürlich gewählt: werden nur Leute getestet, bei denen ein Verdacht besteht, sie hätten die Seuche gibt das ein anderes Bild als wenn man eine zufällige Stichprobe wählt. Als auch die Grundgesamtheit, zu der man diesen Wert in Beziehung setzt. Das ist typischerweise irgendeine Teilgruppe der Bevölkerung. 

Was wollen sie mit diesem Wert ermitteln? Man kann vermuten, sie wollen wissen, wie stark die Durchseuchung ist. Dazu wäre aber beispielsweise eine zufällige Stichprobe geeigneter — ob man an den PCR-Tests an sich zweifeln kann oder muß lasse ich mal außen vor. Aber generell muß man natürlich auch ein geeignetes Verfahren verwenden, um eine Information zu gewinnen. Also das sollte man nicht aus den Augen verlieren.
Hilfsweise wird immer mal wieder eine Positivenquote bemüht, welche die Anzahl positiver Tests gegen die Gesamtzahl durchgeführter Tests angibt. Schon besser! Aber wenn ich nur Verdächtige teste ist das Ergebnis auch nichtssagend. Ich prüfe damit nur, in wie vielen Fällen mein Verdacht bestätigt wurde. 

Daß dieser Wert hin- und herspringt wie Kinder beim Himmel und Hölle-Spiel macht es per se unmöglich, irgendwelche Planungen vorzunehmen. Daß die per Gesetz von dem Wert abhängigen Freiheitsrechte sich nahezu beliebig ändern und selten mal 2 Wochen am Stück gleich bleiben schafft einen nervigen Zustand der Unsicherheit.
Wenn die Politiker und die Presse diesen Zustand so übersetzen, als bräuchten die Menschen Perspektive haben sie offenbar den Schuß nicht gehört. Eine Perspektive, also einen Blick auf etwas, eine Aussicht, wird nicht eröffnet. Wenn man geimpften gnädig Rechte gewährt die man allen Bürgern des Landes 2 Wochen zuvor entzogen hat ist das eine Frechheit und ich behaupte, das kann nicht legal sein. Wie überhaupt grade die Exekutive in der Pandemie ein sehr befremdliches Verhältnis zu Demokratie und Gesetz entwickelt hat. Darüber wird noch zu reden sein. 

Wie komme ich darauf? Ich wollte mal schauen, wie ich dem Blödsinn entfliehen kann, wenn ich schon geimpft bin. Dabei habe ich festgestellt: Ins benachbarte Ausland, also Schweiz oder Frankreich jedenfalls (da habe ich nachgeschaut) darf man nicht reisen. Nach Bayern darf man nicht reisen, nach Baden-Württemberg genauso wenig. Selbst in Hessen darf ich nicht übernachten, was einen Rollerausflug nach Niedersachen, wo man übernachten darf, mühsam macht. Schwierig auch die Versorgung, wenn man endlich reist. Gaststätten und Geschäfte haben schließlich zu.
Wenn ich nun aber geimpft bin geht von mir doch keine Gefahr für andere aus. Und für mich selbst besteht auch ein überschaubares Risiko. Das wäre alles kein Problem, wenn es eine Perspektive gäbe, also ein Ende des Ausnahmezustandes in Sicht wäre. Angesichts des immer noch schleppenden Impffortschritts und der nur zögerlichen Bereitschaft, die Notstandsgesetze wieder außer Kraft zu setzen, ist das aber nicht der Fall.
Das Chaos, was die Politiker dabei anrichten, ist beim besten Willen nicht nachvollziehbar. Die geben sich ständig neue Mittel in die Hand, die aber ungeeignet sind, die Situation nachvollziehbar zu beschreiben und entsprechend zu reagieren, weil sie offenbar zu blöd sind, den oben festgestellten Sachverstand zu realisieren und darauf angemessen zu reagieren. Alternativ wäre natürlich, daß das Absicht ist. Aber welche Ansicht sollte dahinter stecken?
Kurzum: das Jahr 2021 bleibt ein Streichergebnis. Widmen wir uns also ...

... und guten Büchern.

Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.