lautenist

Die K-Frage

Als die SPD den Scholz aufgestellt hat dachte ich ja, nun kann nichts mehr der CDU die Kanzlerschaft nehmen. Einen schwächeren Kandidaten zu finden dürfte schwer möglich sein. Aber die CDU hat es geschafft. Söder, selbst Merz, wären mit nahezu 100% Sicherheit Kanzler geworden.
Daß die Grünen eine Frau aufstellen, deren augenfälligste Qualifikation ihr Geschlecht und daß sie Mutter ist berührt mich weniger. 

Als die Grünen Deutschland in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg geführt haben sind sie für mich unwählbar geworden. Daß Katrin Göring-Eckardt auch heute findet, man müsse auch ohne Mandat in den Krieg ziehen bestätigt, daß die Grünen mit der Friedensbewegung als einer ihrer Wurzeln nichts mehr zu tun haben. Selbst der Atomausstieg wird von den Grünen nicht mehr zwingend gesehen (gegen Merkels Atomausstieg haben sie sowieso gestimmt). Natürlich dürfte es schwer sein, immer mehr Energie zu brauchen und als Alternative nichts wirklich in der Hand zu haben. Aber wie lange wissen wir von den globalen Problemen? Seit 1978/1979? Und seitdem haben die es nicht zuwege gebracht, eine funktionierende Alternative zu entwickeln? Stattdessen ist Ihr Ex-Außenminister im Pipeline-Business ...




Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.