lautenist

Nu kommt er, der zweite Lockdown

Nun kommt er, der Lockdown Light. Und die Schuldigen sind für die schwachmatige Online-Community auch schon gefunden: Die bösen Maskenverweigerer.
Das ist allerdings wahrscheinlich nicht zutreffend, denn diejenigen, die vorbildlich Maske tragen schützen zu einem guten Teil die Maskenverweigerer mit. 

Die Ursache ist eine andere. Auch die Statistik, die das häusliche Umfeld als größte Ansteckungsgefahr ausmacht, mag zwar stimmen. Der Wert sagt aber nichts aus. Irgendwoher muß die Seuche ins häusliche Umfeld getragen werden.
Daß es an den Parties und geselligem Beisammensein liegt — sicher sind Hochzeiten, Beerdigungen oder Familienfeiern Events, wo ein Infizierter viele weitere anstecken kann. Doch auch dort muß die Seuche reingetragen werden. Die Unterstellung, dort achte man nicht auf die Regeln ist nicht belegbar, aber wahrscheinlich. Kneipen, Theater, Konzerte, selbst im Kino — dort hat sich kaum jemand angesteckt. Dort, wo man Hygiene und Abstand offensiv mißachtet hat, sehe ich die Ursache des erneuten Aufflammens. Dabei muß man das Verhalten der Presse, aber auch von Politik und vor allem der Wirtschaft rügen. "Juchhu — Normalität! Wir können reisen und Party machen" — das war das Bild, das vermittelt wurde. Und angesichts der Reiselust der Deutschen frage ich mich schon auch, ob das Hirn wirklich nur dazu taugt, daß es nicht reinregnet. Dort darf man genauso unterstellen, daß man der Branche helfen wollte und viele Deutsche, auch Familien, die Reise in die Sonne als Flucht vor der Seuche angesehen haben. Ganz davon abgesehen, daß ich weder den Fliegern noch Bussen und Bahnen traue, was den Seuchenschutz anbelangt. Die Maske als Allheilmittel wird dort allenfalls auf Kurzstrecken nutzen, denn leider werden Masken, die helfen (FFP2 und besser) kaum benutzt). 

Von den jetzt beschlossenen Maßnahmen dürfte das Kontaktverbot vielleicht ein bißchen helfen. Da die Schulen aber weiter offen bleiben und die Menschen weiter arbeiten gehen erwarte ich keine große Wirkung — außer, daß die Wirtschaft weiter leiden wird. Die beschlossenen Hilfen mögen helfen, aber die bereits bröckelnden Strukturen werden verloren gehen. Von dem Schaden an der "Volksseele" ganz abgesehen. 

Schlimm eben vor Allem die Mentalität, die sich in dem Ganzen ausdrückt. Corona hat, zumindest bei mir, einen großen Schaden angerichtet, weil ich zwar durch Facebook bereits gelernt hatte, daß die Menschheit dumm ist und unhöflich, Corona aber hat auch meinen (Rest-) Glauben an das Gute im Menschen zerstört. Homo homini lupus (Plautus, Asinaria, bekannt durch Th.Hobbes, De Cive)

Ach ja — der Kretschmann hat sich beim Lanz aufgeregt und dabei entlarvt, daß die Jungs wirklich auf einen Impfstoff setzen: "Im Frühjahr oder Sommer kommt ein Impfstoff und dann ist alles vorbei" ... abgesehen davon, daß am Aschermittwoch alles vorbei ist. Auch wenn fleißig geforscht wird, ist ein wirkungsvoller Impfstoff eher nicht zu erwarten. Ich halte es für wahrscheinlicher, daß sich die Seuche wie die spanische Grippe verhält und Ende Frühjahr abebbt. Die Dritte Welle bestünde dann noch aus lokalen Hotspots bevor die Seuche Ende des Jahres verschwindet.



Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.