lautenist

Lukanische Frikadellen und Puls

die Gewürzmischung alleine war schon interessant
die Gewürzmischung alleine war schon interessant
und lecker sind sie! Isciae Lucanicae - lukanische Frikadellen. Ein kulinarisches Highlight
und lecker sind sie! Isciae Lucanicae - lukanische Frikadellen. Ein kulinarisches Highlight

Lukanische Frikadellen. Die Bratwürste haben mich eigentlich dazu gebracht, es doch einmal römisch zu versuchen.

Man braucht einmal 600g Hackfleisch (waren es bei mir halt)

Für die Würze habe ich benutzt:
2 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL Kümmel
1 Lorbeerblatt
1 EL Bohnenkraut (es war wohl etwas mehr)
Weinraute hatte ich nicht — da wäre 1/2 TL ganz nett
Rosmarin und Thymian: Ich habe einen TL Kräuter der Provence genommen
eine Hand voll Pinienkerne
so etwa 2 EL Liquamen

Das alles im Mörser zermalen und mit dem Liquamen vermischt. Anschließend alles gründlich mit dem Hackfleisch vermengen. Die Menge ergab bei mir 8 Frikadellen. Man könnte sich auch kleiner formen — ich vermute, dann werden sie noch besser.
Nur noch braten oder grillen und dann kann man genießen.

Hier hatte ich für Puls nicht so ganz die Zutaten und habe deutlich mehr Lauch verwendet als eigentlich vorgesehen und die Graupen und Grütze durch rote und schwarze Linsen ersetzt. Ich mache das sicher nochmal, dann auch mit Graupen und Grütze

Zutaten
Olivenöl
1 Zwiebel
3 Knobizehen
2 Karotten
Bissi Salz und Pfeffer
1/4 Stange Lauch (ich hatte 3 genommen)
50g Gerstengraupen
50g Gerstengrütze
100g Linsen
Kräuter: Koriander, Selleriegrün, Liebstöckel, Weinraute — ich habe wieder Kräuter der Provence genommen, um Oregano und Liebstöckel zu ersetzen
Honig
Essig
Liquamen

Zwiebeln, Knofi und Karotten klein schneiden.
Öl erhitzen, knofi, Zwiebeln und Karotten dazugeben und eine Weile schmoren lassen. Ein bisschen Salz und Pfeffer zugeben. Anschließend den Lauch dazugeben. Mit ca. 500 ml Wasser auffüllen. Dann Graupen, Grütze und Linsen dazu geben. Dann das Ganze garkochn. Mit Honig, Essig, Liquamen und Koriander abschmecken — Fertig ist es.
Das Gericht kann man, wie gesagt, je nachdem, was vorhanden ist, stark variieren. Lecker ist es immer. Liquamen macht es nicht vegetarisch (Fisch) und Honig nicht vegan — nur falls es jemand interessieren sollte. 

Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.