lautenist

Niederwalddenkmal

Füßchen tat nicht mehr weh beim Auftreten und es versprach, noch einen schönen Tag zu geben. Also raus — und sicherheitshalber habe ich ein Ziel gewählt, wo ich nicht so viel laufen mußte: das Niederwalddenkmal am Rhein bei Rüdesheim.

Heute meint man ja so, das Deutsche Reich hätte sich 1871 nach dem Sieg über die Franzosen gegründet — Verdienst von Bismarck. Und damit fertig.
Tatsächlich war es nicht einmal die Klein- oder Großdeutsche Lösung (Deutscher Bund plus Preußen und Vasallen), die zur Entscheidung gebracht wurde. Die Bildung eines deutschen Nationalstaates kam verzögert und bereits 1847/1848, mit der Paulskirchenverfassung gab es progressive Ansätze. Anlaß, einen starken Nationalstaat zu bilden war Napoleon, dem das zersplitterte Deutschland nichts entgegenzusetzen hatte. Daß Franz das Heilige Römische Reich faktisch auflöste, indem er in vorauseilendem Gehorsam abdankte war Ausdruck der Schwäche des Reichs. Dem sollte ein starker deutscher Nationalstaat entgegengesetzt werden. Nichtsdestotrotz wurden die Habsburger von vielen, auch liberalen Kräften, als gottgegebene Regenten angesehen während die Preußen — naja — das waren eben die Preußen.
Die Ideen der französischen Revolution wirkten weiter und führten zu Ereignissen wie dem Hambacher Fest. Die gewaltsame Auflösung der Nationalversammlung und des Parlaments zerstörten die Träume eines demokratischen, geeinten Deutschlands. Daraufhin gab es die Konkurrenz zwischen Preußen und dem Deutschen Bund, der in den dänischen Kriegen in den 1850ern um Holstein die Linien zog und dann 1866 zu dem Krieg Preußens gegen Deutschland führte. Der Krieg gegen Frankreich sorgte letztlich nur dafür, daß die süddeutschen Länder sich Preußen unterordneten und das Gemenge aus Preußen und Vasallenstaaten den Namen Deutsches Reich annahm.
Die Situation war aber nicht so, daß die Prußen von Ruhe im Inneren ausgehen konnten. Wie so oft in der Weltpolitik mußte ein äußerer Feind her, um die Einheit im Inneren sicherzustellen. Das war Frankreich — selbst die (inoffizielle, das deutsche Reich hatte keine) Nationalhymne nimmt Bezug auf den Feind im Westen: Die Wacht am Rhein.
Symbole des einigen Deutschland wurden geschaffen wie der Kyffhäuser oder das Niederwalddenkmal, wo die Germania die Krone des Heiligen Römischen Reiches trägt. Die Hohenzollern wollten sich offenbar in die Tradition setzen — hatten tatsächlich aber nie etwas damit am Hut, ganz im Gegenteil bekämpften sie Deutschland seit vielen Jahren — schon Friedrich d.G. war Antagonist Deutschlands. 

erste Herbstfarben auf dem Weg
erste Herbstfarben auf dem Weg
Blick vom Niederwaldtempel in Richtung Asbach-Town: Rüdesheim
Blick vom Niederwaldtempel in Richtung Asbach-Town: Rüdesheim
der Niederwaldtempel
der Niederwaldtempel
Rüdesheim
Rüdesheim
Das Denkmal
Das Denkmal
Die olle Germania
Die olle Germania


Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.