lautenist

Am Rhein

Neulich fiel mir der Himmel auf den Kopf und ich mußte mal raus. Das Wetter war durchwachsen. Egal — ich dachte, "fahre mal nach Bad Schwalbach, das ist nicht so weit und es ist ja ein ganz hübsches Städtchen". Dort angekommen dachte ich "ach — durch das Wispertal kannste ja auch noch fahren" und dann in Lorch angekommen bin ich noch etwas den Rhein entlang. Das war mal wieder notwendig, weil ich mich ein paar Tage lang verkrochen hatte — es war ganz nett, mal zu schauen, was Streamingdienste so anbieten — dazu gleich ein paar Bemerkungen zu Sachen, die ich geschaut hatte. 

Ich schaue ja nicht wirklich viel Fernsehen, doch wollte ich mal schauen, ob ich mit Streamen den Kauf von DVD ersetzen kann — das habe ich in der Schweiz gemacht gehabt und fand das ganz nett, denn die meisten Filme schaue ich mir eh nur einmal an. Aber erstmal wollte ich nach dem Angebot schauen und wie es sich auf meinem TV darstellt.
Ich also das Remake von Rosemary's Baby geschaut. Natürlich mußte heute eine Farbige Mia Farrow ersetzen und die Geschichte wurde gedehnt, um auf 2 Folgen in Spielfilmlänge zu kommen. Die Serie tut nicht weh und ist ganz nett anzuschauen. Aber kommt in nichts an das Original heran. Mein Fazit also: nett, aber unnötig

Dann bin ich über Castle Rock gestolpert. Eine Serie nach Motiven von Stephen King, der wohl auch an der Serie beteiligt war. 

Die Serie bietet viele Eastereggs für King-Fans und ist nicht schlecht gemacht. Ich fand, sie erinnert an bessere Zeiten von Stephen King. Allerdings wirkt auch in der Serie viel sehr konstruiert, was seinen jüngeren Bücher für mich verdirbt. Nette TV-Unterhaltung, schon auf etwas besserem Niveau

Sehr schön gefilmt ist Black Sails, von dem ich mir die ersten 2 Staffeln angetan habe. Die Serie ist eine Art Prequel zut Schatzinsel. 

Recht aufwendig produziert ist sie und die Mädels sind hübsch. Die männlichen Rollen sind natürlich genauso arg nach dem heutigen Cliché besetzt. Leider ist auch diese Serie inhaltlich belanglos und schafft es nicht, tiefer gehende Charakterbilder zu zeichnen. 

Als banale Unterhaltung können die Streaming-Serien wohl dienen und anhand von 3 Beispielen soll man nicht urteilen. Doch vorläufiges Fazit: Geld würde ich dafür nicht ausgeben.
Doch: Technisch ist das okay und statt mit gekauften DVD/BluRay Sondermüll zu produzieren kann ich mir Filme auch streamen, sofern der Preis noch im Rahmen liegen sollte. Da schaue ich die Tage mal, ob das preislich attraktiv ist. 

Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.