lautenist

Rollertour an Happy Kadaver

Zum Feiertag nahm ich mir eine kleinere Tour vor und wollte vor allem Papageien (Alexandersittiche) im Biebricher Schloßpark anschauen und fotographieren.
Die Route führte über Hochheim und die Mainspitze zum Schloß und von dort zurück.

Viele Engländer nennen Weißwein vom Rhein "Hock". Aber warum?
Der Begriff tauche 1625 erstmals in England auf. Es ist eine Kurzform des für Engländer schwierig auszusprechenden Ortsnamens "Hochheim". Noch heute wird im englischsprachigen Raum der Name "Hock" für Riesling aus dem Rheingau verwandt.
Am 15. August 1845 besuchten Königin Victoria und Prinz Albert Hochheim am Main.
Nach einer Weinprobe, die die Queen offenbar "amused" hatte wurde ein Hochheimer Weingut Hoflieferant des britischen Königshauses und ist es offenbar bis heute.

Weiter ging es zur Mainspitze, wo der Main in den Rhein mündet. Hier war ich etwas enttäuscht. Die Gustavsburg ist kaum noch als Ruine zu erkennen und nur am Grund angedeutet und der Aussichtsturm war gesperrt.

Also weiter zum Biebricher Schloß, das bevor die Herzöge von Nassau das Stadtschloß bezogen, Residenz war. Der Park mit seinem alten Baumbestand war im englischen Stil angelegt worden und auch bei schönem Wetter tritt man sich selten auf die Füße. Nun war Donnerstag das Wetter nicht so berauschend, so daß ich mich gemütlich der Pirsch auf Papageien widmen konnte. Leider sind grüne Papageien auf grünem Grund schwer zu erkennen und besonders ärgert mich, daß ein vermeindlich super geglücktes Foto eines fliegenden Papagei unscharf war und ich es nicht verwenden kann. Aber dennoch ist das ein Ort, an dem man schön fotographieren kann.


Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.