September 18th, 2019

Thomas

Was ich die letzten Tage so gemacht habe

Ich fand die Hitze ja kaum geeignet, etwas zu unternehmen, so daß die Abkühlung auf 23-25 Grad mir sehr willkommen war und ich die Tage genutzt habe, um endlich ein paar Ausflüge in der näheren Umgebung zu machen:


  • Dienstag war ich in Bad Homburg

  • Mittwoch auf der Burg Münzenberg und im Schloß Hungen

  • Donnerstag in Worms

  • Freitag im Opelzoo

  • Samstag auf dem Jugendstilfestival Bad Nauheim

  • Und Sonntag in Rüdesheim, vor allem das Foltermuseum besuchen, aber auch mal wieder die Altstadt besichtigen


Dann Montag sollte das Wetter schlechter sein und ich habe darum einen Tag "Hausarbeit" eingelegt - Bürokratie, Fotos angeschaut und bearbeitet sowie endlich mal wieder die Wohnung geputzt. Man glaubt es kaum: die ganzen Besichtigungen machen zwar höllisch Spaß, ich brauche aber auch immer etwas, um es zu verarbeiten.
Daß das Hirn auf Hochleistung lief merkte ich Dienstag, den ich zu genau diesem Verarbeiten eingeplant hatte (auch, weil das Wetter da nicht sonderlich sein sollte), weil ich schon in eigenbetrachtender Stimmung aufgewacht bin. Dabei gilt es, den Rest der Woche zu verplanen: Mainz steht auf dem Programm. Den dortigen Dom wollte ich von innen anschauen. Und langsam kann ich beginnen, Herbststimmungen einzufangen. Die Äpfel werden bald geerntet und langsam verfärben sich die Bäume. Aber auch Museen werden spannend. Bald beginnt die van Gogh-Ausstellung im Städel! Auch der Herbst verspricht, schön zu werden.

Meine Wildwiese empfinde ich übrigens als Erfolg. Natürlich ist der Anfang noch nicht überwältigend, aber die Wiese wird bereits von Vögeln und Insekten angenommen. Und außer Unkraut wuchsen auch viele Blumen - laut Beschreibung des Saatgutes sollte es im nächsten Jahr erst so richtig losgehen. Da freue ich mich schon drauf! Besonders schön ist, hier nun Vögel zu sehen, die man vorher nicht sah. Nun möchte ich noch Nistgelegenheiten und Futterstelle für Vögel und Insekten ergänzen und mir mein kleines Refugium im Garten nebenbei durch diese Sträucher noch etwas mehr vor neugierigen Blicken (und der Sonne) zu schützen.