June 24th, 2012

Thomas

Sonntag

Nachdem ich Samstag etwas früh am Morgen in mein Bett kam war es fast schon ein wenig ärgerlich, heute (Sonntag) schon um kurz nach 7 aufzuwachen. So habe ich mich dann noch einmal hingelegt ... und bin um 12 wieder erwacht. Das war natürlich schon etwas spät, um den ursprünglichen Plan, den Felsenweg auf den Bürgenstock zu gehen, noch durchzuführen. Vor allem, da ich trödelte und trödelte und erst um etwa 3 Uhr mittags mit dem Frühstück fertig war. So habe ich heute nur eine halbe Runde um den See gedreht.






Anschliessend kochte ich noch, was ich im Kühlschrank fand und lasse den Abend nun zwischen Balkon und Wohnzimmer ausklingen und vertilge dabei ein halbes Kilo Erdbeeren.

Allzuviele tiefgründige Gedanken habe ich mir an diesem Wochenende nicht gemacht. So habe ich lediglich etwas darüber nachgedacht, wie ich mich zu der ein oder anderen stellen sollte und ein paar Planspiele veranstaltet, die aber doch in Gelächter endeten, da sie natürlich in jedem Fall so endeten, dass "sie" in meinen Armen landet. Wie bescheuert die eigene Fantasie doch manchmal sein kann! Bleibe ich doch lieber dabei, Laute zu spielen. Da wird die Fantasie angeregt, diese entschwebt aber nicht Richtung Hollywood-Romanze.