June 24th, 2010

Thomas

Mein Leben in der Anstalt, Teil 2

wie soll man einen Firmenchef ernst nehmen, der so etwas von sich gibt?: 

Vielleicht geht es Ihnen ja auch so wie mir: Ich bin ein klein wenig stolz, wenn Ottmar Hitzfeld und seine Mannen vor der Sponsoring-Wand mit gut sichtbarem [...Firmanname der Anstalt,,,] Logo Interviews geben.

In welchen Sphären bewegt sich dieser Mensch?
Schon lange versuchen Firmen, sich über Sponsoring mit dem mehrheitlich positiven Image des gesponsorten Events oder Vereins zu verbinden und hoffen, dass ein wenig Schatten des positiven Images auf sie abfällt. Doch ist das ein Grund für Stolz? Schliesslich bezahlt die Anstalt dafür, an dieser Wand präsent zu sein. Somit stellt die Sichtbarkeit des Logos einfach nur eine bezahlte Dienstleistung dar. Nicht mehr und nicht weniger. Aber immerhin ist er ja nur ein bisschen stolz

Gleichzeitig beginnt die nächste Entlassungswelle, mit dem die Anstalt ihr wertvollstes Kapital (Weihnachtsrundbrief des Firmenchefs)  grosszügig "neuen Herausforderungen" überlässt. Der erste Kollege ist entlassen und die Anzahl der gestrichenen Namen auf dem Türschild übersteigt inzwischen die Anzahl der aktuell (noch) Tätigen.