lautenist

Falsche Freude

Alle tun so, als freuten sie sich, daß dies und das wieder offen ist, doch offen bedeutet nicht, daß man es auch benutzt

Was soll ich in einem Laden mit Sturmhaube und Atemnot shoppen?

Was nutzt mir, daß der Friseur offen hat, wenn ich sowieso mit Sturmhaube herumlaufen muß und der Friseur die von mir gewünschte Dienstleistung sowieso nicht anbieten darf?

Was will ich mit Sturmhaube in einem Museum? Atemlos durchjetten und mich anmosern lassen, weil ich 1,99 Meter anstelle der 2 Meter einhalte oder länger als dem nächsten Besucher recht ist vor einem Bild verweile? 

Das ist keine neue Normalität. Wenn mir gesetzlich vorgeschrieben wird, wie ich mich anzuziehen habe und wie ich mich zu verhalten habe ist das keine Normalität, sondern eine Fortsetzung der Zwangsmaßnahmen. 

Ich freue mich schon drauf, wenn die Leute im Biergarten sitzen und durch die Maske ihr Bier schlürfen während sie von der  Bedienung 2 Meter Abstand einfordern. 

Ich zweifele sehr daran, daß jemand Genuß unter diesen Bedingungen empfinden wird oder auch nur auf die Idee kommen könnte, einen schönen Abend zu Zweit in einem Restaurant zu verbringen.

Open-Air Museen wie den Hessenpark oder einige Burgen in der Gegend schaue ich  mir aber mal an. Je nach Bedingung kann man da vielleicht rein.

Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.