lautenist

gelesen: Marie Curie: Ein Licht im Dunkeln

Frances A. Østerfeldt, Anja C. Andersen und Anna Blaszczyk kollabieren bei dieser Graphic Biography, wenn man es so nennen will. Ich lese nun wenig Graphic Novels — die Maus und Habibi (Links gehen zu Amazon) sind Ausnahmen. Ich mag das Genre eigentlich, finde aber auch, daß meist die Bilder vom Text ablenken und umgekehrt. Nur selten gelingt es, eine Symbiose herzustellen, bei denen Bild und Text zusammen erst die beschriebene Welt und die darin erzählte Geschichte entstehen lassen. Quanga hätte auch das Potential, war mir aber mit 100 € für die vier Bänder zu teuer. 

Die graphische Biographie lese ich als  einen Versuch, die Lebensgeschichte Marie Curies einer modernen Leserschaft darzustellen. Ich habe eine Romanbiographie in Erinnerung, die mich sehr bewegte und für die Person genauso einnahm wie für die Wissenschaftlerin. Daß ein Comic derart intensive emotionale Nähe wie ein Roman erzeugen kann, ist wohl eher selten. Zu sehr muß man Reduzieren, um das Volumen nicht zu sprengen. Gleichzeitig ist die visuelle Komponente zu konkret, um Nähe erzeugen zu können. Passen Vorstellung und die visuelle Realisierung nicht übereinander wird nämlich Distanz erzeugt — Übrigens gelten die gleichen Vorbehalte gegenüber Filmbiographien. So kann schon die Wahl des Schauspielers emotionale Nähe erschweren, daß ich den Film mag: Nicole Kidman zu besetzen beispielsweise oder Julia Roberts oder Jennifer Lawrence — Hollywood und, mindestens im Fall von Jennifer Lawrence auch limitiertes Talent, sorgen dafür, daß ich mit Vorbehalten an einen Film gehe. Im Fall einer Graphic Novel spielen Clichés eine andere Rolle, sind aber genauso vorhanden. Das Prinzip, wonach fehlende Übereinstimmung von Vorstellung zu visueller Realisierung Ablehnung oder zumindest größere Distanz erzeugt bleibt bestehen. 

Auch wenn mich die derzeitige Überbetonung der Feministin in Marie Curie nervt und das an der echten Person weit vorbei gehen dürfte, ist sie natürlich in ihrer Biographie ein Beispiel für die Widerstände, denen sich Frauen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gegenüber sahen, wenn sie in Männerdomänen einbrechen wollten. Man darf dabei aber auch nicht übersehen: Es war bereits möglich! Viele der Themen, die heutige (möchtegern-) Feminsitinnen am Leben erhalten möchten, wie auch die sexuelle Ausbeutung beispielsweise von Sabina Spielrein durch C.G.Jung und unzählige andere Beispiele, waren damals wirklich akut und wurden von diesen jungen Frauen angegangen. Im Fall der Marie Curie gab es auch eine politische Ebene — nämlich die der polnischen Nationalstaatlichkeit. In der gewählten Form ist es nahezu ausgeschlossen, die vielen Themen, für grade die junge Madame Curie als Vorreiterin steht und die sie zu einer der mutigsten und strahlendsten Heldinnen in der Geschichte werden lassen, darzustellen. Zu komplex sind die vielen Ebenen, die zusammenspielen und dann das Faszinosum der Persönlichkeit ergeben. Fairerweise muß man sagen, daß die graphic novel Ein Licht im Dunkeln das nicht versucht. So hinterläßt mich der Bildband mit gemischten Gefühlen. Er ist sehr schön gestaltet, die Bilder sehr geschmackvoll, die biographischen Daten gut ausgewählt und mit Tagebucheinträgen, Briefauszügen und Fotos schön illustriert. Selbst der Kontext wird gut dargestellt. Kondensiert und eingestampft. Als ich für das Foto des Covers auf Amazon war, sah ich ein Logo "BILD-Bestseller" und dabei kam mir der Gedanke, das Buch könne man auf dem Niveau für Jugendliche oder BILD-Leser verstehen: Plakativ, aber ohne Tiefe — doch ist das Buch wahrscheinlich zu kunstvoll gestaltet für den durchschnittlichen BILD-Leser. 

Eine Bewertung mag ich nicht wirklich vornehmen, wahrscheinlich würde sie bei 3 oder 4 von 5 Punkten landen. Problematisch ist, daß das gewählte Format vollkommen ungeeignet ist während grade die graphische Gestaltung hervorragend gelungen ist. Dadurch wird die Bewertung sehr ambivalent. 

Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.