lautenist

gelesen: Real Tigers von Mick Herron

Ein Buch, das mit den Worten beginnt Like most forms of corruption it began with men in suits bekommt von mir bereits einen Bonus. Den hat das Buch aber nicht nötig, denn die Lobpreisungen der Werbung finde ich ausnahmsweise vom Buch eher übertroffen. Unglaublich witzig, sowohl weil es clever konstruiert ist als auch, weil es sehr viel Humor und Wortwitz aufweist, schreibt Mick Herron eine neue Geschichte um die Slow Horses, die lahmen Gäule des britischen Geheimdienstes. In diesem Fall der Truppe um Jackson Lamb wird seine Sekretärn entführt, um die Slow Horses, die alle wegen groben Versagens im Slough House gelandet sind, zur Teilnahme an einer Intrige zu bewegen, die vom Autor sehr clever in Szene gesetzt wird. Bei allem Humor kommt dabei die Action genauso wenig zu kurz wie plausible Charakterstudien, die natürlich menschliche Schwächen wunderbar auf's Korn nehmen.

In diesem Zusammenhang ist mir aufgefallen, daß Humor in letzter Zeit oft abzugleiten droht, jemanden zu erniedrigen. Im vorliegenden Buch noch charmant und wirklich witzig in Form von Wortgefechten. Doch generell ist das ein Trend bei denjenigen, die versuchen, witzig zu sein, den ich heikel finde. Was hier humorvolle Streitgespräche sind gleitet oft ab in überhebliches und nicht mehr witziges Niedermachen.  

Das Englisch des Autors ist anspruchsvoll und enthält einige Konstruktionen, die mir das Buch für den Englischunterricht nur als bedingt geeignet erscheinen lassen, da man zwar so spricht, aber nicht so schreiben sollte. Grammatikalische Verkürzungen vor allem, wie "Seen Catherine?", welche die Verständlichkeit nicht beeinträchtigen. Der Wortwitz stellt den Wortschatz des fremdsprachlichen Lesers ein wenig auf die Probe, stört die Verständlichkeit aber kaum. Und falls es doch Probleme gibt oder man es ganz genau wissen will, findet man die gesuchten Worte noch in jedem Dictionary.
Die Taschenbuchausgabe ist in brauchbarer Qualität und wird noch ein zweites oder drittes Lesen sicher verkraften, ohne aus dem Leim zu gehen. 

Von mir eine eindeutige Leseempfehlung für jeden, der englischsprachige Thriller  und derben Humor und Sprachwitz, oft auch unter der Gürtellinie, mag.  5 von 5 Sternchen bekommt das Buch. 

Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.