lautenist

süßes Gründchen

Die Region hier hat nicht nur alte Steine zu bieten, auch die Täler des Taunus sind hübsch. Einige dieser Täler liegen natürgemäß auch ganz nah. Sie sind gekennzeichnet von Bächlein, die durch sie fließen, Streuobstwiesen mit vielen Apfelbäumen und oft auch einem wunderschönen Blick über das Rhein-Main Gebiet bis hin zum Odenwald. Im süßen Gründchen gibt es ein paar seltene Schmetterlingsarten, die freilich zur Zeit noch nicht zu sehen sind. Einige Wander- und Spazierwege erschließen das Tal.
Ich bin also dort hingerollert und habe eine kleine Wanderung unternommen. Noch ist die Zeit, die man draußen verbringen kann, recht kurz und es wird schnell wieder frisch. Doch war es sehr schön, dort spazieren zu gehen. Genervt haben nur die Hundebesitzer, die es mit dem Anleinen nicht so eng nehmen. Zur Zeit führen die Wildschweine Junge und reagieren unter Umständen gereizt auf Störungen durch die Tölen. 

Fotographiert habe ich mit der kleinen Olympus, weil ich das Ultraweitwinkelobjektiv testen wollte. 

Blick von "unten" das Tal hinauf
Blick von "unten" das Tal hinauf
Ich mag Sonnensterne
Ich mag Sonnensterne
Ein lichtes Taunustal
Ein lichtes Taunustal
Der Weg
Der Weg
Totholz gehört zu einer Streuobstwiese. Die alten Apfelbäume erinnern mich oft an Ents aus Tolkins Herr der Ringe
Totholz gehört zu einer Streuobstwiese. Die alten Apfelbäume erinnern mich oft an Ents aus Tolkins Herr der Ringe

Zurück ist man wieder umgeben von der Seuche. 

Irgendwie kam mir dabei in den Sinn: 1983 brachte die britische Band Demon so eine Art Konzeptalbum auf den Markt, dessen Thema und Titel man gut auf die derzeitige Situation adaptieren kann: The Plague 


Error

default userpic

Your reply will be screened

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.