lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

Gesehen: Midsommar

Die schlechten Kritiken, die Midsommar bekommen hat, verstehe ich nicht.Vielleicht liegt es daran, daß man ihn als Horrorfilm vermarktet hat? Er ist aber ein Beziehungs-Märchen. Gut gemachte Fantasy vielleicht (in dem Sinn, daß eine an sich triviale Begebenheit in einer anderen Welt gespiegelt wird)? Das Label scheint mir zu oft für die Bewertung eines Films entscheidend zu sein. Klar, gehe ich an einen Hollywood-Blockbuster anders heran als an einen Arthouse-Film. Von Hollywood darf man kein Niveau erwarten, aber handwerklich gute Arbeit, hier und da ein paar Tränen und generell gute Unterhaltung. In ein solches Schema paßt Ari Asters Film natürlich nicht hinein.

Sehe ich aber einfach nur eine Geschichte, die visuell erzählt wird, ergibt sich ein anderes Bild. Wo Hollywood gerne mit dem Dampfhammer versucht, eine bestimmte Lesart einer Szene zu erzwingen und Gefühle bis zur Unerträglichkeit übertrieben dargestellt werden wird in Midsommar subtil angedeutet, mit Analogien gearbeitet und selbst das Übersinnliche kommt vor allem dann in's Spiel, wenn wir im Gegenstück im echten Leben auch gerne mit Unverständnis reagieren - und viele Menschen in Glauben oder Esoterik flüchten. Ein heikler Moment, weil diese Grenze ist individuell sehr unterschiedlich.
Ich fand den Film grandios! Ein Beziehungsdrama, welches intelligent und optisch eindrucksvoll geboten wird. Natürlich hat es Momente, die für Zartbesaitete nicht geeignet sind, bietet aber sehr viel zu sehen und zum interpretieren. Bezüge zum eigenen Leben kann man auf einer abstrakten Ebene herstellen und so ist es kein Rührstück, sondern intelligente Unterhaltung.
Die Optik ist, dem Mitsommer angemessen, hell und licht gehalten. Sehr passend und gut gewählt als auch durchgehalten. Viele hätten versucht, in der Lichtgestaltung eine Referenz zum Befinden von Dani, der Hauptperson des Films, zu setzen. Gut, daß das nicht getan wurde! Auch die Kostüme sind gut gewählt. Die heidnische Gemeinschaft plausibel gestaltet, wenn auch die visuelle Kommunikation gelegentlich etwas überzogen wirkt - das, was mich an französischen Filmen früher so gestört hatte: dieses Chargieren, die Übertreibung, die noch aus dem Theater kommt (weil man aus 20 Meter Entfernung von der Bühne viel nur sieht, wenn es übertrieben gezeigt wird). Diese Übertreibung wird vermieden. Und läßt man sich auf die visuelle Kommunikation der Heiden ein werden Emotionen der Gruppe verdeutlicht. Auch eine Ebene, auf der der Film überzeugt: Individuen und Gruppendarstellung und die Dynamik - sowohl der Außenstehenden, die kommunizieren, wie wir es kennen. Die Disonanz in der Kommunikation - in unserer Kommunikation wird nur deutlich, wenn man die Gruppendynamik und homogene, konsonante Kommunikation der Heidnischen Gruppe gegenüber einem Individuum wahrnimmt - inklusive einem Prozeß der Homogenisierung, als Einschwingen dargestellt.
Die Tiefe und Vielschichtigkeit des Films hat mich vollkommen überzeugt - kaum notwendig zu erwähnen, daß die Darsteller (allen voran Florence Pugh als Dani) genauso wie die Produktion sehr gelungen sind.
5/5 Sterne

In der letzten Zeit war viel von Filmen die Rede - es war in diesem Bereich viel nachzuholen und das Wetter hat mich nicht motiviert, viel ansonsten zu unternehmen. Ich habe aber viel geplant und vorbereitet, was hoffentlich bald umgesetzt werden kann.
Tags: film, lautenistenleben, memories
Subscribe

Posts from This Journal “film” Tag

  • The Rashomon-Effect oder die Frage nach der Wahrheit

    Unter Philosophen ist die Frage nach der Wahrheit nichts Neues, auch wenn viele (aus Eitelkeit? Im Internet oft: aus Dummheit?) meinen, sie hätten…

  • Serienempfehlung: Black

    Mein Sohnemann ist ja Fan von K-Dramen und er versucht mich immer mal wieder, für asiatische Serien zu begeistern. Hier und da gelingt es auch:…

  • gesehen: the Serpent

    dankenswerterweise hat mir mein Sohnemann erlaubt, ein bißchen Netflix zu schauen. Ein paar Serien wollte ich ja wirklich schauen, wie zum Beispiel…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 4 comments