lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

einfach nur geil ...

Mittwoch habe ich mir die Ohren durchpusten lassen. Popa Chubby, bürgerlich Theodore Joseph Horowitz, kannte ich nicht.  Zusammen mit einer spielfreudigen und qualitativ sehr hochwertigen Band spielte er Programm rund um Blues und Boogie mit vielen Coverversionen bekannter Klassiker, aber auch eigenen Werken. Nach 2 1/2 Stunden hörte das Programm recht abrupt auf, keine Zugabe.

Mann war das laut!


Die Halle (das REXX in Bensheim) ist ein Schlauch wie früher die Batschkapp - ich hatte vermutet, es würde übel klingen, war aber überraschend gut.

Der Typ schreddert natürlich viel auf seiner Gitarre herum - das läßt seine kreativen Ideen und technische Brillianz leicht untergehen.

Mann, war das geil!


Ich poste ja selten Konzertberichte, weil ich mich erfahrungsgemäß an sehr viele Konzerte auch ohne Hilfsmittel wie Blog, Fotos oder so erinnere. Ich bin auch immer am überlegen, ob ich einen Foto mitnehmen soll oder nicht und habe mich bei Konzerten aus diesem Bereich bislang immer dagegen entschieden. Ich muß noch etwas darüber nachdenken, ob ich das ändern will ...

Tags: lautenistenleben, memories
Subscribe

Posts from This Journal “lautenistenleben” Tag

  • Erste Herbstfarben

    Im Arboretum — mein Vehikel hat sich auch auf das Foto gemogelt Die Radtour vom 9.10.hat wohl doch mehr auf's Knie geschlagen als…

  • In eigener Sache

    Langsam fängt nun die trübe Jahreszeit an und ich verkrieche mich in dieser Zeit wohl eher mit Buch in der warmen Kemenate als daß ich viele…

  • gelesen: Dunkelblum von Eva Menasse

    Den Ereignissen im Roman Dunkelblum von Eva Menasse liegen die realen Ereignisse im burgenländischen Rechnitz von Ende März 1945 zugrunde, als 200…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments