lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

Gelesen: Broken Homes von Ben Aaronovitch

Gelesen: Broken Homes von Ben Aaronovitch

In der Reihe um PC Peter Grant, die mit den Rivers of London gestartet ist, ist Broken Homes von 2013 der vierte Band. Langsam und weil ich den neuesten Band bereits gelesen habe, bin ich up to date.
Unpassend vermarktet als "perfect blend of CSI and Harry Potter" ist die Serie natürlich sehr unterhaltsam. Wenn man es unbedingt will ist die Idee eines Zauberlehrlings eine Anlehnung an Harry Potter. Doch handelt es sich bei Harry Potter umd Kinder- bzw. Jugendliteratur während die Bücher von Aaronovitch doch deutlich erwachsener sind. Daß es sich um einen Zauberlehrling in Diensten der Polizei handelt, soll wohl ein Anklang an CSI sein. Ich kenne die Serie nicht sonderlich gut (ein paar Folgen habe ich gesehen, aber fand sie arg schlecht), doch kann ich dort gleich gar keine Anknüpfungspunkte entdecken. Der Spruch ist eben Marketing - gelogen in der Hoffnung, jemand kauft es wegen der populären Begriffe. Dabei ist die Reihe deutlich besser als CSI.
Der Faceless Man tritt auch in diesem Teil wieder in Erscheinung und es passiert einiges rund um die Folly, die Einheit der Met (metropolitan police), die sich mit ungewöhnlichen (sprich magischen) Fällen beschäftigt. Doch wie bei guten Roman so oft ist die Handlung nur ein Rahmen, innerhalb dessen sich noch viel mehr abspielt. In diesem Fall wird das architektonische Interesse Peters wieder hervorgehoben, aber auch menschlich passiert einiges - die Flußgötter treten natürlich genauso auf, wie auch Sky, eine Waldnymphe. Das Verhältnis zur Kollegin Lesley erfährt eine Wendung und das zu Bev entwickelt sich. Erstmals werden die Mitglieder der Einheit Isaacs genannt - angeblich soll die Einheit von Isaac Newton gegründet worden sein.

Wie immer bei dieser Reihe habe ich das Buch mit großem Vergnügen gelesen. Wie immer ist das Englisch gut verständlich, lediglich die Abkürzungswut fand ich nicht in jedem Fall amüsant, auch wenn einige der Acronyme durchaus spaßig waren/sind. 5 von 5 Sternen

Tags: buch, lautenistenleben, memories
Subscribe

Posts from This Journal “buch” Tag

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments