lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

gelesen: "Der Sprengsatz" von Nicholas Searle

So ganz nachvollziehen kann ich die überwiegend positiven bis begeisterten Kritiken zu dem Thriller von Nicholas Searle nicht. Die Amerikaner zu kritisieren und offenbar über Insider-Wissen zu verfügen (" er dürfe über seine bisherige Arbeit nicht mehr sagen, als dass er im Öffentlichen Dienst stand.") genügt nicht, um ein gutes Buch zu schreiben, auch wenn die Szenerie gut gewählt ist und sicher einen guten Hollywoodfilm abgeben wird. Der Islamische Staat/Syrien ist der Gegenspieler des irgendwie typisch britischen Geheimagenten, der aber auch, wie alle anderen Personen im Buch nur sehr oberflächlich charakterisiert wird.


Die Geschichte ist spannend und man hat auf den 300 Seiten nicht das Gefühl, es werde zuviel geschwätzt oder Überflüssiges erzählt, ganz im Gegenteil. Gerne hätte ich etwas mehr über die dramatis personae erfahren, doch es bleibt an der Oberfläche. Die Auflösung ist tatsächlich eine Auflösung - der ganze Fall löst sich irgendwie unmotiviert, wenn auch durchaus plausibel. "Warum" darf man aber nicht fragen.
So hinterläßt auch dieses Buch einen zwispältigen Eindruck: Kurzweilige Lektüre, aber mir zu oberflächlich. Knapp über dem Niveau von Jerry Cotton-Heftchen.

Meine Wertung wäre darum 3 von 5 Sternen, auch, weil das Buch sehr anständig übersetzt wurde und der Verlag ein gut gestaltetes Buch präsentiert. Ich finde es heutzutage alleine schon ein Sternchen wert, wenn das Buch einen Lesestreifen enthält.

Tags: buch, memories
Subscribe

Posts from This Journal “buch” Tag

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments