lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

brrrrrrrrrrrrrrrrrrrr - ist das kalt! und Planung für den Advent

So halb habe ich damit gerechnet, aber gehöfft, es dauert noch: die ersten Tage, an denen es mir zu kalt für den Roller ist, sind da. Dauerhafte Minusgrade heute bringen mich wie bereits gestern dazu, meine eigentlich geplanten Touren für diese Woche, das Senckenbergmuseum (Dinos anschauen) und nach Wiesbaden auf den Weihnachtsmarkt, ein bißchen zu verschieben.

Auch das Filmmuseum, Holzhausenschlößchen mit Park und der Osthafen/EZB/Holocaust-Gedenkstätte scheiden aus, weil es mir zu kalt zum rausgehen ist.

Die nächsten beiden Wochenenden ist dann viel los/möglich und ich hoffe, das Wetter spielt halbwegs mit. In meinem Fall sind die anstehenden Veranstaltungen weniger gesellig - und auch Alkohol und kulinarische Köstlichkeiten sind nicht so meins, sondern ich gehe hin zum fotographieren.
DIeses Wochenende sind die Weihnachtsmärkte in Idstein, Königstein und Bad Soden, die ich gerne besuchen würde. An beiden Tagen soll es regnen, aber immerhin milder sein mit Plusgraden. Das klingt mittelprächtig, aber machbar.
Sehr freuen tue ich mich auf die Winterlichter im Palmengarten, die ab Samstag scheinen werden. Da habe ich mir überlegt, daß ich dieses Jahr mehrmals mit unterschiedlichen Fotoausrüstungen hingehen könnte, um sie einzufangen: Nikon normal und mit dem Daguerreotype Achromat und mit der Olympus ergäbe sicher jeweils ein unterschiedliches und gleichwohl interessantes Ergebnis. Und alles auf einmal ist zuviel zum Schleppen. Das würde ich gerne unter der Woche machen, weil ich vermute, dann wird es nicht so voll sein wie an den Wochenenden. Laut Webseite haben die sogar an Weihnachten offen, so daß das ein guten Programm dafür wäre.
Auf den Frankfurter Weihnachtsmarkt zum konsumieren und für normale Fotos wollte ich auch noch einmal gehen. Ich brauche ja nicht viel an Weihnachtsgeschenken (eigentlich gar nichts), doch ein paar Sachen könnte ich vielleicht "brauchen". Beim letzten Besuch hatte ich ein paar Süßigkeiten gekauft, für die ich noch Abnehmer suche - Menschen zum Beschenken gäbe es ja genug. Ich komme mir aber aufdringlich vor, wenn ich was schenke.
Das Wochenende darauf sind Gitarrentage in Darmstadt. Darmstadt mit dem ÖV war beim ersten Versuch nicht so der Burner - die Fahrt ist lange im Vergleich zur Dauer mit dem Auto und der Bahnhof ziemlich außerhalb. So hängt sogar eine solche Veranstaltung, die drinnen stattfindet, teilweise vom Wetter ab. Bei schönem Wetter stelle ich mir aber den Weihnachtsmarkt in Eppstein als mögliches Ziel ebenfalls sehr romantisch vor.
Dinos anschauen und nach Wiesbaden auf den Weihnachtsmarkt bzw. zum Stadtschloß etc. gehen sind natürlich auch noch Optionen. Auch die Biebricher Papageien könnten im Winter interessant sein. Das hessische Landesmuseum in Darmstadt ist aber auf nach Weihnachten verschoben.

Weiterhin anstehen tut die Zusammenstellung der Bilder des Jahres und ein Jahresrückblick. Ob ich eine Geschichte zur Weihnacht schreiben soll? Da bin ich noch unsicher.

Somit sollte ich die dumme Zeit rund um Weihnachten gut überstehen. Was offen ist und was ich mir gerne antun würde wären das ein oder andere festliche Konzert. Da habe ich nur das Weihnachtskonzert in der Kronberger Johanniskirche am 15.12. um 18 Uhr gefunden. Das wäre mögliches Alternativprogramm zu dem Eppsteiner Weihnachtsmarkt.
Am 13.12. erreichbar ist noch das Domkonzert um 20 Uhr im Frankfurter Dom mit Werken von Bach, Händel und Charpentier. Das klingt nach angemessen bekannt für Weihnachten. Die Weihnachtskonzerte  des St.Petersburger Knabenchors sind leider nicht erreichbar für mich. Bestenfalls das am 19.Dezember um 20 Uhr. Mal schauen, ob ich da hin gehe.

Eigentlich hätte ich mir gerne ein schönes Weihnachtsoratorium gegönnt, doch die Aufführung in der Alten Oper morgen ist leider ausverkauft, in der Katharinenkirche an der Hauptwache ist am 15.12. ab 18 Uhr eine Aufführung - die konkurriert dann mit dem Kronberger Konzert

Ganz nett könnte das Konzert in der Drekönigskirche in Sachsenhausen am 21.12. um 20 Uhr des Cäcilienchor mit Weihnachtsliedern der Romantik sein .

Da kann ich ja mal rumfragen, ob jemand Lust hat, bei irgendetwas mitzukommen. Früher war da Weihnachten viel Bedarf (wir wollten der Familie entfliehen), heute sind wohl wir (also meine Generation) die Familie und freuen uns, wenn wir mal die Familie sehen.


Gloria in D von A. Vivaldi


Tags: fotographie, lautenistenleben, trivia
Subscribe

Posts from This Journal “trivia” Tag

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments