lautenist (lautenist) wrote,
lautenist
lautenist

Kennst Du das Land ...

Erich Kästner dachte zwar sicher nicht an Kanonen-Uschi oder AKK, aber es könnte einem so vorkommen:

Kennst Du das Land, wo die Kanonen blühn?
Du kennst es nicht? Du wirst es kennenlernen!
Dort stehn die Prokuristen stolz und kühn
in den Büros, als wären es Kasernen.

Dort wachsen unterm Schlips Gefreitenknöpfe.
Und unsichtbare Helme trägt man dort.
Gesichter hat man dort, doch keine Köpfe.
Und wer zu Bett geht, pflanzt sich auch schon fort!

Wenn dort ein Vorgesetzter etwas will
- und es ist sein Beruf etwas zu wollen -
steht der Verstand erst stramm und zweitens still.
Die Augen rechts! Und mit dem Rückgrat rollen!

Die Kinder kommen dort mit kleinen Sporen
und mit gezognem Scheitel auf die Welt.
Dort wird man nicht als Zivilist geboren.
Dort wird befördert, wer die Schnauze hält.

Kennst Du das Land? Es könnte glücklich sein.
Es könnte glücklich sein und glücklich machen?
Dort gibt es Äcker, Kohle, Stahl und Stein
und Fleiß und Kraft und andre schöne Sachen.

Selbst Geist und Güte gibt´s dort dann und wann!
Und wahres Heldentum. Doch nicht bei vielen.
Dort steckt ein Kind in jedem zweiten Mann.
Das will mit Bleisoldaten spielen.

Dort reift die Freiheit nicht. Dort bleibt sie grün.
Was man auch baut - es werden stets Kasernen.
Kennst Du das Land, wo die Kanonen blühn?
Du kennst es nicht? Du wirst es kennenlernen!

Daß es es sich hier um eine Parodie auf Goethes "Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühen" muß ich wohl kaum erwähnen. Bei Goethe leuchtet Mignon ihr Verhältnis zu Wilhelm Meister aus, dabei immer positiv. Schließlich liebt sie ihren Wilhelm! Dem stellt Kästner hier ein Bild eines Landes gegenüber, das uns bekannt sein könnte.

Tags: gedanken, lautenistenleben, meinung, memories, poem, poems
Subscribe

Posts from This Journal “poem” Tag

  • der Sinn

    miteinander gehen die zukunft bestehn ängste überwinden vertrauen schenken zueinander stehn der welt trotzen gemeinsam statt allein…

  • (no subject)

    Weihnachtsabend Aus dunklen Fenstern stand ich lang Und schaute auf die weiße Stadt Und horchte auf den Glockenklang, Bis nun auch er…

  • Лесной Царь

    Лесной Царь Кто скачет, кто мчится под хладною мглой? Ездок запоздалый, с ним сын молодой. К отцу, весь издрогнув, малютка приник; Обняв, его…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments